Diese Stars kommen zum Jubiläumsspiel des SV Gonsenheim

Der SV Gonsenheim feiert am 18. Juni seinen 100-jährigen Geburtstag. Deswegen hat der Verein für denselben Tag prominente Gäste zu sich eingeladen. Darunter befinden sich Fußball-Weltmeister und ein Show-Moderator.

Diese Stars kommen zum Jubiläumsspiel des SV Gonsenheim

Wenn der SV Gonsenheim am 18. Juni seinen 100. Geburtstag feiert, dann gleich mit einem Legendenspiel. Die Ü40-Mannschaft des Vereins tritt an diesem Tag bei einem Benefiz-Spiel im Waldstadion gegen die Prominentenmannschaft der Lotto-Elf an. Neben Show-Moderator Guido Cantz wird Guido Buchwald, Weltmeister von 1990, auf dem Platz stehen. Alle Einnahmen gehen an die Mainzer Trauma-Stiftung, die sich um ältere Menschen kümmert, die durch schwere Beckenverletzungen körperlich nicht mehr mobil sind. Beim Spiel wird Peter Krawietz zu Gast sein, Co-Trainer von Jürgen Klopp in Liverpool. Krawietz selbst hat in seiner Jugend beim SV Gonsenheim gespielt.

Sie alle spielen für den guten Zweck:

Zu den prominenten Spielern des Matchs zählen neben Cantz und Buchwald die ehemaligen Nationalspieler Matthias Herget, Stephan Engels, Dariusz Wosz und Marco Reich. Daneben geben sich die ehemaligen Mainzer Spieler Sven Hoffmeister, Dimo Wache, Christof Babatz und Benjamin Auer die Ehre. Aus anderen Vereinen stoßen Alexander Bugera (FC Kaiserslautern), Carsten Cullmann (1. FC Köln), Roger Lutz (FC Kaiserslautern), Andrzej Rudy (u. a. 1. FC Köln und Bochum), Evangelos Nessos (1. FC Köln und TuS Koblenz) und Jochen Schröter (TSG Pfeddersheim) hinzu. Ebenfalls mit dabei sind Philipp Drees von der Trauma-Stiftung sowie der Unfallchirurg Erol Gercek. Zusammengenommen hat der Kader 365 Länderspiele für die Nationalmannschaft bestritten.

Seit 1999 konnte die Lotto-Elf nach Angaben von Hermann-Josef Ganser, Leiter der Lotto-Mannschaft, knapp 2,4 Millionen Euro für den guten Zweck erspielen. „Mit dem Geld machen wir niemanden gesund, aber wir können dabei helfen, die finanzielle Belastung für Angehörige zu senken“, sagte er bei einer Pressekonferenz. Bei diesem Spiel würden alle gewinnen - der SV Gonsenheim, die Lotto-Elf und die Trauma-Stiftung. Bezahlt werden die Prominenten laut Ganser für ihr Engagement nicht. „Sie bekommen eine Aufwandsentschädigung, die zwischen 250 und 550 Euro liegt. Viele fahren sehr weit zu jedem Spiel, deswegen geht ein Großteil des Geldes für die Benzinkosten drauf.“ Die Kosten dafür übernehme Lotto, sodass sämtliche Einnahmen aus dem Spiel dem guten Zweck dienten, so Ganser.

„Die besten Spiele haben wir bei kleinen Vereinen“, erklärte Ganser. Die Begegnung mit dem SV Gonsenheim werde das 234. Spiel für die Lotto-Elf seit ihrer Gründung 1999 sein. Bereits nachmittags können Kinder und Jugendliche am 18. Juni ab 16:30 Uhr mit Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff, Weltmeister von 1974, trainieren.

Anpfiff ist um 19 Uhr. Tickets für das Spiel kosten sechs Euro für Erwachsene, für Kinder und Jugendliche drei Euro.

Logo