So viele Menschen sind bereits im Mainzer Impfzentrum registriert

Eine Woche nach Wiedereröffnung des Impfzentrums in Gonsenheim: Wie hoch ist die Nachfrage nach Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen? Wir haben nachgefragt.

So viele Menschen sind bereits im Mainzer Impfzentrum registriert

Vor genau einer Woche, am 1. Dezember, öffnete das Mainzer Impfzentrum in Gonsenheim wieder seine Türen. Seitdem kann man sich für eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung unter http://www.impftermin.rlp.de für einen Termin registrieren. Jeden Tag, außer am Wochenende, ist das „Landesimpfzentrum Mainz“ für Impfungen geöffnet, nachdem es zum 1. Oktober vorübergehend stillgelegt worden war. 800 Impfungen seien pro Tag geplant, meldete die Stadt Mainz im Voraus (wir berichteten). Wie hoch war die Nachfrage bisher tatsächlich und wie läuft die Terminvergabe? Wir haben bei der verantwortlichen Stelle nachgefragt.

Tendenz steigend

Eine Woche nach Start seien bereits 3115 Impfungen verabreicht worden, also tatsächlich durchschnittlich etwa 800 täglich (Stand: 7. Dezember, 11:30 Uhr). Das meldet das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit (MWG) auf Merkurist-Nachfrage. Tendenziell werden es jeden Tag mehr, wobei die Auffrischungsimpfungen mit Abstand überwiegen, sie machen einen Großteil der verabreichten Impfungen aus. Die Zahl der Erstimpfungen ist seit dem ersten Tag an rückläufig, dafür steigen die Boosterimpfungen: Wurden am 1. Dezember noch 164 Menschen zum ersten Mal geimpft, waren es am 7. Dezember noch 71 (Boosterimpfungen: 485 am ersten Tag, 709 eine Woche später).

Gleichzeitig seien aktuell mehr als 33.000 Menschen für einen Impftermin registriert, allein fast 28.800 Menschen für einen Termin zur Drittimpfung. Während die Zahl der 12- bis 17-Jährigen dabei einen relativ kleinen Anteil einnimmt (520) ist die der Kinder unter 12 Jahren bereits jetzt mit über 2600 vergleichsweise hoch. Für sie soll eine Impfung ab dem 13. Dezember möglich sein (wir berichteten).

Wie lange dauert die Terminvergabe?

Wie schnell man einen Termin bekomme, hänge jeweils von der Auslastung und der Kapazität im Impfzentrum ab, so Franziska Schmitt, eine der Pressesprecherinnen im Ministerium. Eine pauschale Aussage, wie lang die Wartezeit eines Einzelnen oder generell beträgt, sei nicht möglich, „da jeden Tag neue Registrierungen hinzukommen und auch Termine storniert werden.“

Probleme bei der Registrierung seien trotz der hohen Nachfrage keine bekannt, so Schmitt. Hinter der Meldung von Merkurist-Leser Hansjörg, dass die Webseite nicht funktioniere, vermutet Schmitt ein „Problem mit dem Browser des Nutzers oder dem Endgerät“. Auch bei hoher Auslastung des Impfzentrums könne man sich immer registrieren.

Das Impfzentrum Mainz befindet sich „An der Bruchspitze“ in Mainz-Gonsenheim und hat von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Geimpft werden kann nach Registrierung und Terminvergabe unter http://www.impftermin.rlp.de.

Logo