Neues Restaurant am Hauptbahnhof

Spezialitäten aus dem Nahen Osten: In der Mainzer Neustadt eröffnet noch in dieser Woche ein neues Restaurant. Was Euch im „Fattusch“ erwartet.

Neues Restaurant am Hauptbahnhof

Nur noch wenige Tage, dann eröffnet in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofs das Restaurant „Fattusch“. Der Name verrät schon, welche Spezialitäten die Gäste erwarten. Denn „Fattusch“ ist ein orientalisches Salatgericht mit frittiertem Fladenbrot. Auch sonst bietet das Restaurant Speisen aus dem Nahen Osten an, unter anderem aus Syrien und dem Libanon. „Der Chef des Restaurants ist selbst Syrer“, sagt Mustafa Albash, der sich um Marketing und Social Media kümmert.

Zuvor hatte sich in den Räumen im Kaiser-Wilhelm-Ring 8 ein türkisches Restaurant befunden. Seit etwa einem Monat wurde hier komplett umgebaut. „Die Einrichtung ist orientalisch, aber gleichzeitig modern“, so Albash.

Arabische Spezialitäten

Außer Fattusch stehen beispielsweise Schawarma, Kibbeh (Klöße aus Bulgur und Hackfleisch) und Manakish (arabische Minipizza) auf der Karte. Albash sagt: „Außerdem wird es jeden Tag vier neue Tagesgerichte geben, zwei davon vegetarisch. Wir wollen jeden Tag ein Buffet aufbauen.“

„Fattusch“ eröffnet am Freitag, den 6. Dezember. Geöffnet hat das Restaurant unter Woche und am Samstag von 11 bis 24 Uhr, sonntags von 11 bis 23 Uhr. Weitere Infos gibt es auf Facebook. (df)

Logo