Warum der SWR den Jugendmaskenzug nicht überträgt

Der Jugendmaskenzug findet in diesem Jahr erstmals nicht am Fastnachtssamstag, sondern zwei Wochen vorher statt. Das wirkt sich auch auf die TV-Übertragung aus.

Warum der SWR den Jugendmaskenzug nicht überträgt

Es ist ein Novum in der Geschichte des Jugendmaskenzugs: Zum ersten Mal findet der Umzug nicht am Fastnachtssamstag statt. Weil in der Woche vorher erstmals Winterferien (25.2. bis 1.3.) in Rheinland-Pfalz sind, muss der Jugendmaskenzug vorverlegt werden (wir berichteten). Stattdessen findet er in diesem Jahr am 16. Februar, also zwei Wochen vorher statt.

Doch wie sieht es mit der TV-Übertragung aus? Seit 1977 zeigt der Südwestrundfunk (SWR) den Umzug live. Wie Pressesprecher Wolf-Günther Gerlach sagt, habe es dazu in den vergangenen Wochen bereits viele Anfragen von SWR-Zuschauern gegeben.

Kosten zu hoch

Die Antwort dürfte die Zuschauer allerdings enttäuschen: Der Jugendmaskenzug wird in diesem Jahr nicht übertragen. Der Hauptgrund sei jedoch nicht, dass dafür das Programm umgeworfen werden müsste. „Das wäre kein großes Problem für uns“, so Gerlach. Entscheidend sei dagegen, dass man nicht auf die sehr aufwendige Technik des Rosenmontagszugs zurückgreifen könnte. „Ohne diese Synergieeffekte ist es aus wirtschaftlichen Abwägungen leider nicht möglich, den Jugendmaskenzug im SWR-Fernsehen zu übertragen. Eine Liveübertragung des Zuges würde jeglichen Rahmen sprengen, der uns unter wirtschaftlicher Betrachtung vorgegeben ist.“

Für viele Mainzer ist das ein Problem: „Können die Verantwortlichen auch mal an die Menschen denken, die den Jugendmaskenzug nur im Fernsehen sehen können? Wie zum Beispiel ältere oder kranke Menschen oder Leute, die weiter weg wohnen“, schreibt Leserin Bianca in dem Snip zum Thema.

Doch der SWR bedauert selbst, dass man aus Kostengründen nicht übertragen kann. „Das Darstellen und Fördern von Brauchtum und Kultur sind wesentliche Pfeiler unseres Selbstverständnisses als Landesrundfunkanstalt“, so Gerlach. „Wir bitten daher die Zuschauerinnen und Zuschauer um Verständnis dafür, dass wir den Jugendmaskenzug in diesem Jahr nur in Ausschnitten in unseren Nachrichtensendungen SWR Aktuell und SWR Landesschau Rheinland-Pfalz werden darstellen können.“

(pk)

Logo