Vor Lautern-Spiel: Rieseneinsatz in der Mainzer Innenstadt

Polizei spricht von „Normallage“

Vor Lautern-Spiel: Rieseneinsatz in der Mainzer Innenstadt

Vor dem Verbandspokalspiel zwischen Gonsenheim und Kaiserslautern ist es in der Mainzer Innenstadt am Mittwochabend zu einem Großeinsatz gekommen.

Polizisten eskortierten gegen 18:15 Uhr einen Pulk von mindestens 100 Lautern-Fans, unter anderem durch die Augustinerstraße. Viele Anwohner wurden durch die Szenerie verängstigt, kurzzeitig stoppte die Polizei die Lautern-Fans auf Höhe des Frankfurter Hofs. Danach zogen Lautern-Fans und Polizisten weiter Richtung Staatstheater und dann zum Bruchweg.

Ein Sprecher der Polizei spricht gegenüber Merkurist von einer „Normallage“. Zu besonderen Vorkommnissen wie Sachbeschädigung und Körperverletzung sei es nach derzeitigem Stand nicht gekommen. „Es ist eine Art Katz- und Mausspiel“, so der Sprecher. Die Polizei war mit Hunderten Kräften im Einsatz.

Ab 19 Uhr spielte der SV Gonsenheim im Verbandspokal gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das Spiel findet im Bruchwegstadion statt. Kaiserslautern gewann das Spiel mit 3:0 und zog damit ins Viertelfinale des Verbandspokals ein. (nl)


Logo