Mainzer Bars zählen zu den besten Deutschlands

Sechs Bars aus Mainz schaffen es ins Ranking

Mainzer Bars zählen zu den besten Deutschlands

700 Cocktailbars und 350 Weinbars: Das Gourmetmagazin „Falstaff“ hat in seinem neuen „Barguide“ die besten Bars in Deutschland, Österreich und der Schweiz gekürt. Auch sechs Mainzer Bars schaffen es in das Ranking.

Besonders stark schneiden das „Spiritus“ und „Der große Gatsby“ ab. Beide Bars kommen auf 93 von 100 Punkten. „Die Bar in der Mainzer Oberstadt präsentiert sich im Look der 1920er-Jahre“, schreibt „Falstaff“ über das Gatsby. „Hinter der goldenen Theke werden klassische Drinks und Cocktails gemixt, aber auch bemerkenswerte Eigenkreationen wie den ‘Mainz Mule’ oder ‘Rosemary Daisy’ mit selbstgemachtem Himbeer-Gin können die Gäste ordern“.

„Der Name ist Programm, im Spiritus frönt man dem guten Geschmack des Hochprozentigen“ heißt es über die Bar in der Neutorstraße. „Hausgemachte Infusionen wie Waldbeerenrum, Chili-Minz-Bourbon, Macadamia Bourbon oder Zitronengras-Brennessel-Gin sind in der gemütlichen Location die Renner. Wasser und Snacks gibt es kostenlos.“

Auch die M-Lounge & Malakoff Bar im Mainzer Hyatt-Hotel schafft es mit 88 Punkten unter die besten Cocktail-Bars. „Das Hotel Hyatt ist ein Mainzer Aushängeschild, wenn es um gepflegte, moderne Gastlichkeit geht“, so „Falstaff“. „Entsprechend gut ist auch die Hotel-Bar frequentiert, hier trifft man sich auf einen Wein, oder bestellt den ‘Malakoff Mojito’ oder den Drink ‘Love Drugs & Gin Tonic’, um in Stimmung zu kommen.“

Drei Weinbars in Ranking

Auch drei Mainzer Weinbars schaffen es in das Ranking, am besten schneidet das Favorite mit 91 Punkten ab. „Falstaff“ schreibt: „Das familiengeführte Hotel ist ein kleiner Genuss-Kosmos, neben dem Gourmet-Restaurant ist die lauschige Weinbar ein beliebter Treffpunkt, um den Abend bei einem Drink, Cocktail oder einem guten Wein ausklingen zu lassen. Kleine herzhafte Snacks machen den Genuss rund.“

90 Punkte erreicht Ladendorfs Weinhaus, über das „Falstaff“ schreibt: „Wein und gutes Essen in entspannter und lockerer Atmosphäre. Das Konzept des modern eingerichteten Weinhauses geht auf. Das bunte Publikum schätzt nicht nur die regionale und saisonal ausgerichtete Küche, sondern auch das breite und durchdachte Spektrum an erstklassigen Weinen.“

Auf dieselbe Punktzahl kommt das Laurenz in der Mainzer Neustadt. „Im Stil einer Eckkneipe hat sich das Laurenz in kurzer Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für alle entwickelt, die deutsche Weine schätzen“, so „Falstaff“. „Aber nicht nur diese Gäste kommen gerne in das stimmungsvolle Restaurant, auch Feinschmecker finden auf der wechselnden Karte gute bodenständige Gerichte.“

Als deutschlandweit beste Cocktailbars mit jeweils 97 Punkten wurden „Les Fleurs du Mal“ in München, „Seiberts“ in Köln und das „Velvet“ in Berlin ausgezeichnet. Bei den Weinbars setzten sich mit jeweils 96 Punkten ebenfalls drei Bars durch: „Rocaille“ in Düsseldorf, „Sansibar“ auf Sylt und „Rutz - Zollhaus“ in Berlin.

Den „Barguide 2022“ von „Falstaff“ könnt ihr euch hier bestellen, dort findet ihr das gesamte Voting.

Logo