Raubüberfall in Mainz: Jugendliche drohen 16-Jährigem, ihn „abzustechen“

Täter auf der Flucht

Raubüberfall in Mainz: Jugendliche drohen 16-Jährigem, ihn „abzustechen“

Ein 16-jähriger Mainzer ist am späten Dienstagnachmittag von zwei Jugendlichen ausgeraubt und mit dem Tod bedroht worden. Das meldet die Mainzer Polizei.

Als der Schüler gegen 16:55 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle An der Bruchspitze vorbeiging, stiegen die zwei bislang Unbekannten aus der Straßenbahn aus. Diese kamen auf ihn zu und forderten sein Handy, das er in seiner Hand hielt. Da der 16-Jährige auf die Forderung nicht reagierte, riss ihm einer der Täter das Handy mit Gewalt aus der Hand.

Danach entfernten sich die beiden Täter in Richtung Mainz-Mombach. Nachdem der Geschädigte die Verfolgung der Täter aufgenommen hatte und beide zur Rede stellen wollte, drohte ihm einer der beiden Täter, dass er ihn abstechen und seine Schuhe wegnehmen würde. Hiernach flüchteten die Täter weiter in Richtung Mombach. Der Jugendliche wurde nicht verletzt.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

Etwa 1,85 Meter groß, schlank, sportliche Figur, 16-17 Jahre alt, schwarze Hautfarbe, schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarze Kapuze auf dem Kopf, schwarzer Schal vor dem Mund.

Täter 2:

Etwa 1,85 Meter groß, schlank, sportliche Figur, 16-17 Jahre alt, schwarze Hautfarbe, sprach deutsch und englisch mit leichtem Akzent, schwarze Hose, blaue Steppjacke, blaue Kapuze auf dem Kopf, schwarzes Halstuch vor dem Mund.

Wer Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer (06131) 65-3633 oder per E-Mail: kdmainz.kdd@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Logo