Lauter Knall: Geldautomat in die Luft gesprengt

Spurensicherung vor Ort läuft

Lauter Knall: Geldautomat in die Luft gesprengt

Einen Geldautomaten in die Luft gesprengt haben bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Donnerstag in Nackenheim. Das teilt die Mainzer Polizei mit.

Gegen 2:35 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe aus Nackenheim ein. Die Zeugen berichteten von einem lauten Knall an einer Bankfiliale in der Langgasse und einem flüchtenden Fahrzeug in Richtung Bodenheim. Daraufhin schickte die Polizei sofort Einsatzkräfte in Richtung des Tatortes und verständigte routinemäßig die Feuerwehr. Diese konnte den Brand vor Ort schnell löschen.

Die Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Aufgreifen der Täter, die vor Ort eine Gasflasche zurückließen, die wiederum auf die Art der Sprengung schließen lässt. Diese verursachte leichte Schäden am Gebäude. Der Tatort wird nun von Kriminaltechnikern der Polizei untersucht, zudem werden Spuren gesichert. Den Tätern gelang es jedoch nicht, Bargeld zu erbeuten.

Wie die Polizei mitteilt, werden die Ermittlungen im „Phänomenbereich Geldautomatensprengungen“ mit Hochdruck durch das K15 der Kriminaldirektion Mainz und in enger Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt RLP und weiteren Behörden betroffener Regionen fortgeführt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz in Verbindung zu setzen (Tel. 06131 - 65 3633).

Logo