Verwahrloster Ebay-Welpe überlebt Tierquälerei

Hund lebt bei Käuferin

Verwahrloster Ebay-Welpe überlebt Tierquälerei

Nachdem eine Mainzerin in der vergangenen Woche einen verwahrlosten Hunde-Welpen über Ebay-Kleinanzeigen gekauft hatte (wir berichteten), ermittelt nun die Staatsanwaltschaft in dem Fall. Laut der Polizei Mainz hat sich der Zustand des Welpen inzwischen gebessert.

Wie ein Sprecher der Polizei Mainz gegenüber Merkurist erklärt, haben die Beamten den Fall an die Offenbacher Staatsanwaltschaft übergeben. Durch ihre Ermittlungen konnte die Polizei inzwischen einen Tatverdächtigen aus dem Raum Offenbach identifizieren. Er soll den verwurmten, nicht geimpften und unterernährten Golden-Retriever-Welpen an die 20-jährige Mainzerin verkauft haben.

Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Außerdem laufen Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, da dem Verdächtigen vorgeworfen wird, den Impfpass des Hundes gefälscht zu haben.

Der Zustand des rund fünf Wochen alten Hundes war zunächst kritisch. Nun steht fest, dass das Tier überlebt hat. Der Welpe lebt nun bei der Mainzer Käuferin.

(ps)

Logo