Kriminalpolizei landet Coup: Rund 100 Kilo Drogen sichergestellt

Tatverdächtige wurden Ermittlungsrichter in Mainz vorgeführt

Kriminalpolizei landet Coup: Rund 100 Kilo Drogen sichergestellt

Großer Coup für die Kriminalpolizei: Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Mainz konnte die Kriminalinspektion Worms eine größere Lieferung von Drogen abfangen. Diese haben einen Wert von rund 800.000 Euro. Das teilen die Staatsanwaltschaft Mainz und die Kripo Worms gemeinsam mit.

Am Donnerstagabend wurden in einem Frankenthaler Industriegebiet vor den Augen der Fahnder aus Füllklappen eines Tanklasters mehrere große Taschen ausgeladen und diese an einen 33-jährigen Hauptverdächtigen übergeben. Der 47-jährige Fahrer des Tankwagens konnte hierbei am Übergabeort festgenommen werden. Der 33-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber bei einer Fahndung ebenfalls festgenommen. Hierbei waren Spezialeinheiten und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Vor Ort konnten die Ermittler insgesamt 80 Kilogramm Marihuanapollen, 15 Kilogramm Haschisch sowie rund 17.000 Euro „Dealgeld“ sicherstellen. Die sichergestellten Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von geschätzten 800.000 Euro. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Mainz vorgeführt und es wurden Untersuchungshaftbefehle erlassen.

Gegen einen 49-jährigen Mittäter, der bereits Anfang Januar 2022 mit fünf Kilogramm Marihuana in Worms festgenommen werden konnte, wurde bereits ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Logo