Finther Ortskern und Vorgärten in der Oberstadt sollen geschützt werden

Die Vorgärten in der Friedrich-Ebert-Siedlung sind für die Mainzer Oberstadt prägend, wie Baudezernentin Grosse sagt. Gleiches gilt für den Finther Ortskern. Neue Satzungen sollen nun beide Gebiete schützen.

Finther Ortskern und Vorgärten in der Oberstadt sollen geschützt werden

Dem Stadtrat werden in der nächsten Sitzung zwei Erhaltungssatzungen zum Beschluss vorgelegt, wie die Stadt Mainz am Mittwoch mitteilte. Vorgesehen sind sie für Gebiete in Finthen und in der Oberstadt. Ziel ist es, die „städtebaulichen Eigenarten“ der Stadtteile zu schützen, so Baudezernentin Marianne Grosse (SPD).

Historischer Ortskern in Finthen

In Finthen betrifft die Erhaltungssatzung den historischen Ortskern sowie die daran angrenzende Wilhelm-Busch-Straße und die Mühltalstraße. Wer in diesem Gebiet eine bauliche Anlage errichten, zurückbauen, ändern oder anders nutzen möchte, muss das dann künftig von der Gemeinde genehmigen lassen, wie aus einer Pressemeldung der Stadt hervorgeht. Ziel ist es laut Beschlussvorlage, das Erscheinungsbild des historischen Ortskerns und prägnante Straßenzüge des 20. Jahrhunderts zu erhalten. Ortsvorsteher Herbert Schäfer bezeichnet die Satzung als „langfristige Verbesserung für Finthen“. Bereits genehmigte Projekte seien allerdings nicht betroffen.

Begrünte Vorgärten in der Oberstadt

In der Mainzer Oberstadt ist die Satzung für die Friedrich-Ebert-Siedlung vorgesehen. Das sei notwendig, weil sich der Stadtteil mit seinen vielen kleinen Wohnquartieren zunehmend verdichte, so Ortsvorsteherin Beyer. Laut Baudezernentin Grosse werden immer mehr begrünte Vorgärten in Kfz-Stellplätze umgewandelt. Die Gärten seien allerdings ein „städtebildprägendes Element“ und sollten erhalten bleiben. Wie Beyer ergänzt, gehören sie zum dörflichen Charakter der Oberstadt. Deshalb müsse „die massive Versiegelung ein Ende haben“.

In einer Gestaltungssatzung soll es weitere Vorgaben für die Oberstadt geben. Etwa seien Form, Farbe und Aufbauten der Hausdächer geregelt, so Grosse. Eine Kombination aus Erhaltungs- und Gestaltungssatzung gebe es bereits in Bretzenheim. In Ebersheim und Gonsenheim schützen Erhaltungssatzungen städtebauliche Eigenarten der Stadtteile. Laut Grosse werden die Satzungen für Finthen und für die Oberstadt dem Stadtrat noch vor der Sommerpause vorgelegt.

Logo