Landkreis Mainz-Bingen stoppt Ausgangssperre sofort

Kreis folgt der Stadt Mainz

Landkreis Mainz-Bingen stoppt Ausgangssperre sofort

Der Landkreis Mainz-Bingen wird seine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr vorerst aussetzen. Das teilte die Kreisverwaltung am Freitagmittag mit.

Grund sei ein Beschluss des Verwaltungsgerichtes Mainz vom Donnerstag, das in einem Eilverfahren die aufschiebende Wirkung eines Widerspruchs angeordnet hat, der gegen die gleichlautende Ausgangssperre in der Stadt Mainz eingelegt wurde (wir berichteten). Der Landkreis Mainz-Bingen schließt sich damit dem Vorgehen der Stadt Mainz an.

Aktuell gilt also: Personen, die sich im Zeitraum zwischen 21 Uhr und 5 Uhr morgens außerhalb ihrer Wohnung oder Unterkunft aufhalten, müssen im Landkreis Mainz-Bingen derzeit mit keinen Bußgeldern rechnen. Die Ordnungsämter überwachen die Ausgangssperre im Landkreis nicht mehr. Die übrigen Regelungen der Allgemeinverfügung vom 12. April bleiben bestehen.

Logo