Ab Montag können alle Geschäfte wieder öffnen

Kirchen schon ab Sonntag geöffnet

Ab Montag können alle Geschäfte wieder öffnen

Unabhängig von der Größe der Verkaufsfläche und dem Sortiment dürfen in Rheinland-Pfalz ab Montag (4. Mai) wieder alle Geschäfte unter Auflagen öffnen. Das gab Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch bekannt.

Für viele Bürger war es zuletzt verwirrend, warum manche Geschäfte auf beziehungsweise andere geschlossen hatten. So fragte Leser Carsten: „Wieso bleibt der C&A geschlossen, während H&M und Zara mit Einschränkungen wieder offen haben?“ So haben „H&M“ und „Zara“ nur das Erdgeschoss geöffnet. Doch dies ändert sich nun. „Geschäfte des Einzelhandels werden unter Einhaltung von Auflagen und einer strengen Kundenbegrenzung öffnen können. Wir müssen bei jeder Entscheidung das Infektionsgeschehen im Blick behalten. Wir müssen die Abstands- und Hygieneregeln dringend einhalten. Das gilt bei allem, was wir in Rheinland-Pfalz ab dem 3. Mai planen“, so Dreyer.

Die Landesregierung wolle somit zu einer Lösung kommen, da es rechtlich problematisch sei und auch niemand verstehe, warum eben bestimmte Geschäfte des Einzelhandels öffnen können und andere nicht. Zuletzt war es nur Geschäften mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern gestattet zu öffnen.

Bereits ab diesem Sonntag (3. Mai) dürfen die Kirchen wieder für Gottesdienste öffnen. Dafür müssen die Kirchen und andere Religionsgemeinschaften Schutzkonzepte einhalten. Auch Frisörgeschäfte dürften unter Auflagen wieder öffnen. So sollen unter anderem Wartesituationen in den Läden vermieden werden. Zudem solle Musikunterricht, einzeln oder zu zweit, wieder möglich sein, sagte Dreyer. In diesem Zusammenhang nannte die Ministerpräsidentin jedoch noch kein fixes Datum. (ms)

Logo