Weinstand der Mainzer Winzer jetzt fest am Fischtorplatz

Stadt und Winzer sind sich einig: Weinstand bis Herbst dauerhaft am Fischtorplatz

Weinstand der Mainzer Winzer jetzt fest am Fischtorplatz

Nachdem der Weinstand der Mainzer Winzer am Rheinufer in den vergangenen Jahren verschiedene Standorte hatte, soll er nun wieder am Fischtorplatz stehen. Das gaben die Stadt Mainz und die Mainzer Winzer am Mittwoch bekannt.

Betrieben werden soll der Stand dann ab dem 22. April samstags zwischen 11 Uhr und maximal 21 Uhr und sonntags zwischen 13 Uhr und 20 Uhr. „Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit den Mainzer Winzern e.V. den Weinstand an seinen ursprünglichen Platz zurückverlegen können. Die Achse vom Liebfrauenplatz zum Rhein wird dadurch optimal genutzt, wir können den Platzbedarf besser aufteilen und so eine angenehmere Atmosphäre für die Besucher:innen des Marktfrühstücks am Liebfrauenplatz und des Weinstands schaffen“, so Oberbürgermeister Nino Haase (parteilos). Zudem könne durch den Standort der Einzelhandel am Fischtor und in der Fischtorstraße durch verbesserte Besucherströme entlastet werden.

Auch Wirtschafts- und Weinbaudezernentin Manuela Matz (CDU) begrüßt die Rückkehr des Weinstands an den Fischtorplatz: „Der Weinstand am Rheinufer auf der Höhe des Fischtorplatzes war ein beliebter Treff und ist gerade am Samstag eine sinnvolle Ergänzung zu den Weinständen am Liebfrauenplatz und am Leichhof.“

Der Vorsitzende der Mainzer Winzer, Ralf Boller, findet die Entscheidung ebenfalls gut: „Die Mainzer Winzer stehen bereit und haben großes Interesse mit dem Standplatz am Fischtor das Rheinufer mitzugestalten und zu beleben. Gemeinsam mit der Stadt Mainz wollen wir das ‘Mainzgefühl’ aufleben lassen und dem kulturellen Anspruch als Weinhauptstadt Deutschlands gerecht werden. Auch an diesem schönen Platz wünschen wir uns von allen Besucher:innen des Weinstandes ein friedliches und respektvolles Verhalten. Nur so können Veranstaltungen wie diese auch funktionieren.“

Logo