Mainzerin (64) bei Unfall verletzt

Auch Kinder leicht verletzt

Mainzerin (64) bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der B42 im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis sind fünf Menschen am Dienstagnachmittag leicht verletzt worden. Darunter auch eine 64 Jahre alte Mainzerin, wie die Polizei mitteilt.

Die Polizei geht davon aus, dass die drei beteiligten Fahrzeuge auf der B42 in Richtung Rüdesheim unterwegs waren. Der Unfall ereignete sich zwischen den Abfahrten Eltville-West und Erbach-Mitte am Ende der Ausbaustrecke in Richtung Rüdesheim. Dabei fuhren die 64-jährige Mainzerin und ein 72-Jähriger aus Heidenrod hintereinander auf dem rechten der beiden Fahrstreifen. Ein 38-jähriger Wiesbadener fuhr links und war gerade dabei, das Auto des 72-Jährigen zu überholen, um dann auf die rechte Fahrspur einzufädeln.

Offenbar geriet dabei das Auto des 72-Jährigen soweit auf die linke Fahrspur, dass der überholende Pkw ausweichen musste und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. In dem Auto befand sich außer dem 38-Jährigen noch dessen gleichaltrige Ehefrau und die beiden 9- und 12-jährigen Kinder. Das Auto geriet ins Schleudern und kollidierte mit dem auf der rechten Fahrspur fahrenden Auto der 64-jährigen Mainzerin. Deren Pkw wurde in den rechten Straßengraben geschleudert. Das Auto des Wiesbadeners überschlug sich und kam auf der Gegenfahrspur zum Stehen.

Glücklicherweise wurden sowohl die 64-jährige Mainzerin als auch alle vier Insassen in dem Auto des Wiesbadeners nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 15.500 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern derzeit noch an. (nl)

Logo