Wird es einen E-Scooter-Verleih der Mainzer Mobilität geben?

Voraussichtlich ab August haben E-Scooter in Mainz freie Fahrt. Laut Verkehrsdezernentin Katrin Eder stehen schon mehrere Anbieter in den Startlöchern. Doch wird auch die Mainzer Mobilität beim E-Scooter-Geschäft mitmischen?

Wird es einen E-Scooter-Verleih der Mainzer Mobilität geben?

E-Scooter - viele sehen in den Elektrorollern die Zukunft des innerstädtischen Verkehrs. Wie die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) Anfang der Woche gegenüber dem SWR erklärte, können Verleiher E-Scooter ab August in Mainz anbieten. Die Stadt Mainz bereitet dem Bericht nach derzeit eine Vereinbarung vor, die mögliche Anbieter unterschreiben sollen. Laut Eder haben sich bisher knapp acht Anbieter bei der Stadt Mainz gemeldet, die die Tretroller in Mainz verleihen wollen.

Merkurist-Leserin Bettina fragt sich nun in ihrem Snip, ob die Mainzer Mobilität (MM) bald auch E-Scooter zum Verleih in Mainz anbieten wird. Das System könnte zum Beispiel ähnlich wie das „MVGmeinRad“-Prinzip funktionieren.

Das sagt die Mainzer Mobilität

Auf Anfrage von Merkurist erklärt MM-Sprecher Michael Theurer: „Grundsätzlich ist das sicher auch ein interessantes Thema für die Mainzer Mobilität.“ Momentan stehe es aber auf der Prioritätenliste der MM nicht ganz oben. Daher gebe es weder ein Entscheidung gegen noch für die E-Scooter. „Wir haben aktuell sehr viel mit anderen Zukunftsthemen zu tun, wie beispielsweise der Weiterentwicklung von ‘MVGmeinRad’ oder der Anschaffung von neuen Batteriebussen und Brennstoffzellenbussen, auf die wir uns zunächst konzentrieren“, so Theurer.

Außerdem liege der Fokus der Mainzer Mobilität auf der Weiterentwicklung zusätzlicher Angebote. Dazu zähle beispielsweise der selbstfahrende Bus „EMMA“, der seit dem vergangenen Jahr getestet wird. „Geplant ist in den kommenden Jahren ebenfalls die Erprobung eines ‘On-demand-Services’ durch die Mainzer Mobilität. Dahinter verbirgt sich ein Test mit Elektrofahrzeugen, bei dem Kleinbusse ergänzend zum bestehenden Bussystem quasi von den Fahrgästen geordert werden können.“ (rk)

Logo