Was wurde aus der Fahrschule Becker?

Die Fahrschule Becker war eine alteingesessene Fahrschule in Mainz. Seit einigen Wochen ist die Fahrschule aber geschlossen. Merkurist hat den ehemaligen Inhaber nach den Gründen gefragt.

Was wurde aus der Fahrschule Becker?

Bei Peter Strunk und seiner Frau Verena haben viele Mainzer, vor allem Gonsenheimer, in den vergangenen 20 Jahren das Autofahren gelernt. Doch seit einigen Wochen ist die Fahrschule nun geschlossen. Merkurist-Leser Sven fragt in seinem Snip, warum das so ist.

Der Grund für die Schließung sei relativ unspektakulär, erklärt Verena Strunk gegenüber Merkurist: Ihr Mann sei Anfang des Jahres in Rente gegangen und habe die Fahrschule deshalb aufgegeben. Auch sie sei Fahrlehrerin, wollte die Selbstständigkeit aber aus persönlichen Gründen nicht wagen. „Der Beruf der Fahrlehrerin macht mir viel Spaß und ich möchte mich komplett auf die Fahrschüler konzentrieren können, ohne noch zusätzlich organisatorische Dinge im Hinterkopf zu haben“, erklärt die 38-Jährige.

Noch bei anderen Fahrschulen tätig

Die Fahrschule Becker gab es in Gonsenheim schon länger, bevor sie Peter Strunk 1999 übernahm. Verena Strunk selbst sei vor etwa 15 Jahren dazugekommen, war zuerst aber für das Büro und die Organisation zuständig. Seit letztem Jahr ist sie als Fahrlehrerin tätig - das wird sie hauptberuflich auch weiterhin tun, aber in einer anderen Fahrschule. Auch ihr Mann werde nebenher noch ein wenig bei befreundeten Fahrschulen arbeiten.

Die Fahrschüler seien über das Ende der Fahrschule informiert worden. Dennoch werden Verena Strunk und ihr Mann noch eine Weile für Fragen zur Verfügung stehen. Die bekannte Telefonnummer soll noch bis Ende Februar aktiv bleiben. Auch die E-Mail-Adresse (fahrschulebecker@yahoo.com) werden sie noch länger beibehalten und darüber noch bis Ende Juni erreichbar sein. (rk)

Logo