Was es mit dem Polizei-Konvoi in Mainz auf sich hatte

Zahlreiche Motorrad-Polizisten und Streifenwagen im Einsatz

Was es mit dem Polizei-Konvoi in Mainz auf sich hatte

Was ist denn hier los? Das haben sich am Montagmittag sicherlich viele Mainzer gefragt, die gerade auf der Rheinstraße unterwegs waren. Denn gegen etwa 11:35 Uhr fuhr eine großer Polizei-Konvoi stadteinwärts Richtung Rathaus und Rheinallee. Daran beteiligt waren zahlreiche Motorrad-Polizisten und Streifenwagen.

Doch warum die Polizei mit so einer großen Zahl an Einsatzkräften in der Mainzer Innenstadt unterwegs war, blieb zunächst unklar. So war beispielsweise kein Fahrzeug zu sehen, das von dem Polizei-Konvoi eskortiert wurde. Doch warum dann überhaupt der ganze Aufwand?

Wie die Mainzer Polizei auf Anfrage von Merkurist mitteilt, gab es einen bestimmten Grund, weshalb so viele Polizisten im Einsatz waren. Und dieser hat mit einem Ereignis zu tun, das Mainz am Mittwoch (5. Oktober) bevorsteht: Der Besuch des belgischen Königspaars, Seine Majestät König Philippe und Ihre Majestät Königin Mathilde (wir berichteten).

Laut Angaben eines Polizeisprechers waren die Polizisten zu Übungszwecken in der Stadt unterwegs. Am Dienstag sollen die Beamten dann das Auto des Königspaares eskortieren, das unter anderem am Dienstag gegen 10:30 Uhr vor dem Römischen Kaiser in der Mainzer Altstadt erwartet wird und später auch noch in der Staatskanzlei zum Mittagessen eintrifft.

Logo