Versuchter Angriff auf Polizisten: Beamte schützen sich mit Taser

Täter war betrunken

Versuchter Angriff auf Polizisten: Beamte schützen sich mit Taser

Mit einem Taser haben sich Polizeibeamte am Sonntagabend gegen den versuchten Angriff eines 33-Jährigen gewehrt. Das meldet die Polizei Mainz.

Der Mann hatte gegen 23:35 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz einen 38-Jährigen aus Bretzenheim geschlagen, nachdem er ihn gefragt hatte, ob er sein Handy benutzen dürfe. Der 38-Jährige händigte ihm das Handy aus und wurde zu Boden geschlagen. Der 33-Jährige trat danach auf den Mann ein. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter war der Polizei bereits als gewalttätig bekannt, die Beamten sprachen einen Platzverweis aus.

Diesem kam der 33-Jährige allerdings nicht nach, sondern beleidigte einen Polizeibeamten und setzte dann zum Angriff auf die Polizisten an. Die Polizisten schützten sich mit einem Taser gegen den versuchten Angriff. Der 33-Jährige wurde anschließend gefesselt. Der Mann war alkoholisiert, ein Test ergab 1,8 Promille. Er musste die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Zudem muss er sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten.

Außerdem gab es am Wochenende drei weitere Einsätze rund um den Bahnhof. Dabei ging es um Auseinandersetzungen zwischen betrunkenen Personen. Insgesamt wurden vier Personen verletzt. Die Ermittlungen zu den einzelnen Fällen laufen. (pk)

Logo