Schockmoment: Bus erfasst Kind

Junge kommt in Uni-Klinik

Schockmoment: Bus erfasst Kind

Ein 12-jähriger Junge ist am Donnerstagnachmittag in Weisenau von einem Bus erfasst worden. Das Kind blieb dabei unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Das berichtet die Mainzer Polizei.

Der Vorfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße. Der 12-Jährige lief dort mit vier Freunden auf dem Gehweg. Nach bisherigen Erkenntnissen rannte der Junge dann hinter einem Linienbus über die Straße und wurde dabei von einem weiteren Linienbus in Schrittgeschwindigkeit mit der Fahrzeugfront erfasst.

Der 12-Jährige blieb dabei unverletzt, stand aber unter Schock und musste vorsorglich in die Uni-Klinik gebracht werden. Der Junge, seine Freunde und auch der Busfahrer wurden anschließend vom Rettungsdienst und Notfallseelsorgern betreut. Die Polizei verständigte schließlich alle Erziehungsberechtigten, die hierauf an den Unfallort kamen.

Logo