Randale in Mainz und Ingelheim: Wiesbadener (34) komplett außer Kontrolle

In Gewahrsam genommen

Randale in Mainz und Ingelheim: Wiesbadener (34) komplett außer Kontrolle

Ein 34-Jähriger aus Wiesbaden hat am Donnerstagabend in Mainz und Ingelheim randaliert und mehrere Passanten sexuell belästigt. Das meldet die Mainzer Polizei.

Gegen 14 Uhr fiel der Mann erstmalig in einem Bekleidungsgeschäft in der Binger Straße in Ingelheim auf. Nachdem er eine Sonnenbrille gestohlen hatte, wurde er von Polizisten gestellt und nach der Anzeigenaufnahme wieder entlassen. Einige Zeit später fiel der 34-Jährige wieder negativ auf: Er belästigte in einem Ingelheimer Discounter eine 26-jährige Kundin sexuell. Im Anschluss belästigte er am Ingelheimer Bahnhof auch mehrere Passanten sexuell.

Als die Polizei nach mehreren Zeugenhinweisen den Bahnhof erreichte, war der 34-Jährige bereits in einen Zug nach Mainz eingestiegen und davongefahren. Gegen 16 Uhr fiel er dann in der Mainzer Innenstadt auf, als er schreiend in einem Friseursalon randalierte. Dort warf er mehrere Regale um, die beschädigt wurden.

Weil die Polizei den 34-Jährigen nicht beruhigen konnte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Er muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten. (mo)

Logo