Prügelattacken: Polizist und Frau geschlagen

In einem Fall ist der Täter noch auf der Flucht

Prügelattacken: Polizist und Frau geschlagen

Bei zwei Vorfällen in Bingen und Ingelheim sind ein Polizist und eine Frau hart attackiert und geschlagen worden. Das melden die Binger und die Ingelheimer Polizei.

In dem einen Fall kontrollierten der betroffene Polizist und seine Kollegen in Bingen in der Nacht zum Sonntag einen 41-jährigen Mann, der in eine Ruhestörung verwickelt war. Als die Polizisten die Personalien des 41-Jährigen überprüften, begann dieser die Beamten zu beleidigen. Zudem missachtete der Mann die Aufforderung, Abstand zu halten und schlug mehrfach auf den Beamten ein.

Schließlich setzten die Polizisten Pfefferspray gegen den 41-Jährigen ein und fesselten ihn. Nachdem der Mann angegeben hatte, Drogen und Alkohol konsumiert zu haben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Rest der Nacht verbrachte er in Polizeigewahrsam. Gegen den Mann wird nun wegen Beleidigung, tätlichem Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

In einem weiteren Fall schlug ein bislang Unbekannter auf die Angestellte eines Juweliergeschäfts ein. Die 36-Jährige verließ nach ihrem Feierabend gegen 13:30 Uhr das Geschäft in der Ingelheimer Innenstadt und ging zu ihrem Auto in einem nahegelegenen Parkhaus. Dort lauerte ihr der unbekannte Täter auf. Er klopfte zunächst gegen die Scheibe des Autos. Nachdem die 36-Jährige das Fenster einen Spalt öffnete, forderte sie der Täter auf auszusteigen, um zu reden.

Als die 36-Jährige dies ablehnte, schlug der Mann unvermittelt mit der Faust auf sie ein. Die 36-Jährige fuhr daraufhin mit ihrem Auto aus dem Parkhaus. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht gefasst werden. Ob tatsächlich ein Zusammenhang zur Arbeitsstätte des Opfers besteht oder welches Tatmotiv der Mann hatte, ist aktuell nicht bekannt und ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.

Logo