Mit 150 km/h durch die Altstadt

Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit

Mit 150 km/h durch die Altstadt

Einen Raser hat die Polizei am Sonntagmorgen an der Holzhofstraße in der Mainzer Altstadt gestoppt. Das berichtet die Polizei Mainz.

Der Mann war gegen 6:45 Uhr auf der Rheinstraße in Richtung Altstadt unterwegs. Mit vermutlich 150 Stundenkilometern fuhr der 24-Jährige bei Rot über die Kreuzung Rheinstraße/Quintinstraße. Polizeibeamte beobachteten das, nahmen die Verfolgung auf und stellten den Mann, der in einem Sportwagen mit über 200 PS unterwegs war, in Höhe der Malakoffpassage an der Holzhofstraße.

Der 24-jährige Fahrer wurde gegenüber den Beamten aggressiv. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,0 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein sichergestellt und das Fahrzeug eingezogen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr läuft.

Allerdings war der 24-Jährige nicht der Besitzer des Wagens: Der tatsächliche Besitzer des Autos meldete sich im Laufe des Sonntags bei der Polizei und teilte mit, dass der Fahrer keine Erlaubnis hatte, seinen Pkw zu fahren. Auch hier wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Der unbefugte Gebrauch eines Fahrzeugs kann mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet werden. (ab)

Logo