Großeinsatz der Feuerwehr in der Baentschstraße

Verletzt wurde niemand

Großeinsatz der Feuerwehr in der Baentschstraße

Die Feuerwehr hat am Montagmorgen einen Brand im siebten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Baentschstraße gelöscht. Wie die Einsatzkräfte am Nachmittag mitteilen, brannte es auf einem Balkon. Verletzt wurde niemand.

Die Leitstelle erreichten ab kurz nach 10 Uhr mehrere Notrufe. Daraufhin rückten viele Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr in die Baentschstraße aus. Vor Ort sahen die Feuerwehrleute dunklen Rauch auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses.

Wie sich herausstellte, kam der Rauch von einem Balkon im siebten Stock. Schnell stellten die Einsatzkräfte fest, dass abgestellte Gegenstände auf dem Balkon in Brand geraten waren.

Grund für den Brand: Ein 68-jähriger Mainzer hat seinen Gasgrill zum Schutz vor Tauben mit einer Plane abgedeckt. Dabei sei er laut eigenen Angaben wohl aus Versehen an den Temperaturregler des Grills gekommen und die Plane find kurz darauf Feuer. Es gelang ihm, die Flammen einigermaßen unter Kontrolle zu halten, bis die Feuerwehr vor Ort eintraf und den Brand endgültig löschte.

Logo