Feuer in Einfamilienhaus in Drais

Bewohnerin erleidet Verbrennungen

Feuer in Einfamilienhaus in Drais

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Drais ist am Mittwochmittag eine Frau verletzt worden. Das berichtet die Feuerwehr Mainz.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer im Erdgeschoss des Hauses. Die Rauchentwicklung war schon von Weitem zu sehen. Die Bewohnerin versuchte zunächst selbst das Feuer zu löschen, hatte allerdings keine Chance gegen Rauch und Flammen. Laut Feuerwehr war es dem beherzten Eingreifen einer Nachbarin zu verdanken, dass der älteren Dame nichts Schlimmeres passiert war. Die Feuerwehr konnte schließlich das Feuer löschen und so ein Übergreifen der Flammen auf das Dachgeschoss verhindern.

Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen wurde die Bewohnerin in ein Krankenhaus gebracht. Auch die Nachbarin wurde in ein Krankenhaus gebracht, um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis zum Nachmittag. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ts)

Logo