Dreister Diebstahl in Gonsenheimer Supermarkt

Trio täuschte Großeinkauf vor

Dreister Diebstahl in Gonsenheimer Supermarkt

Erst täuschten sie einen Großeinkauf vor, dann erbeuteten sie 21 Zigarettenstangen: So sind drei Diebe bei ihrem Beutezug am Montag in einem Gonsenheimer Supermarkt vorgegangen. Das meldet die Polizei Mainz.

Das Trio, darunter zwei Jugendliche, betrat am Montagnachmittag gegen 16 Uhr den Supermarkt. Dort schaute sich der männliche Täter zunächst an der Kasse um, verließ den Markt dann aber wieder. Kurze Zeit später betrat derselbe Unbekannte den Markt erneut. Ihm folgten zwei weibliche Personen. Sie befüllten wahllos und randvoll einen Einkaufswagen mit verschiedenen Artikeln.

Als sie an der Kasse ankamen, wollte der männliche Täter mit seiner EC-Karte bezahlen. Der Vorgang scheiterte mehrere Male. Zu dem Zeitpunkt stand er vor den ihn begleitenden Frauen. Nachdem der Zahlvorgang mit der Karte auch im weiteren Verlauf nicht funktionierte, deponierten die Täter den Wagen im Kassenvorraum. Sie gaben der Kassiererin gegenüber an, den Wagen dort so lange stehen lassen zu wollen, bis sie mit Bargeld wiederkommen würden. Während dieser Zeit verstaute eine der begleitenden Frauen jedoch bereits 21 Zigarettenstangen in ihrer Umhängetasche. Die drei Personen entkamen unerkannt.

Der Jugendliche soll etwa 1,60 Meter groß und 15 bis 16 Jahre alt gewesen sein. Er hatte schwarze Haare und war mit einem gelben T-Shirt, einer grauen, kurzen Hose und Slippern bekleidet. Ihn begleitete eine Frau im Alter von etwa 40 Jahren. Sie soll etwa 1,75 Meter groß gewesen sein und hatte eine kräftige Figur und braune, schulterlange Haare. Sie trug ein rosafarbenes T-Shirt und eine schwarze Hose. Eine weitere Begleiterin soll etwa 1,50 Meter groß und etwa 14 Jahre alt gewesen sein. Sie hatte schwarze, lange Haare und trug schwarze Kleidung mit weißen Schuhen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/653633 entgegen. (ab)

Logo