Brand in TSV-Schott-Sporthalle: Zwei 13-Jährige tatverdächtig

Sachschaden in sechsstelliger Höhe

Brand in TSV-Schott-Sporthalle: Zwei 13-Jährige tatverdächtig

Nach einem Brand in der Sporthalle des TSV Schott Mainz im Dezember haben die Mainzer Polizei und die Staatsanwaltschaft Mainz nun zwei Tatverdächtige ermittelt. Es handelt sich um zwei 13-Jährige.

Der Brand ereignete sich am 7. Dezember 2018 im Herrenumkleideraum der Sporthalle in der Karlsbader Straße. Dabei gerieten Teile der Kabinen- und Deckenverkleidungen in Brand. Es entstand eine starke Rauchentwicklung, die die gesamte Halle in Mitleidenschaft zog.

Der Sachschaden liegt vermutlich in einem unteren, sechsstelligen Bereich. Als Tatverdächtige konnten zwei 13-Jährige ermittelt werden. Zu den Personen und den Hintergründen können zurzeit keine Angaben gemacht werden.

(mm)

Logo