Brand in der Rheinallee

Photovoltaikanlage brannte

Brand in der Rheinallee

In der Rheinallee ist am Sonntag (20. Juni) eine Photovoltaikanlage in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer zwar schnell löschen, die Arbeiten an der Anlage stellten die Einsatzkräfte aber vor eine Herausforderung. Verletzt wurde niemand.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 15:20 Uhr alarmiert. Im Gewerbegebiet zwischen Industriestraße und Rheinallee sollte der Dachstuhl brennen, so die Anrufer. Vor Ort angekommen, fanden die Feuerwehrleute dann die Photovoltaikanlage vor, die auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern brannte.

Das Feuer war schnell gelöscht, sodass es sich auch nicht auf das Dach ausbreitete. In einem Verkaufsraum im Gebäude hatte sich lediglich etwas Rauch ausgebreitet. Die beschädigten Module der Photovoltaikanlage machten die Arbeit der Feuerwehr allerdings nicht leicht. Die heiße Mittagssonne führte dazu, dass die Anlage viel Strom produzierte. Da man die Module nicht abschalten konnte, mussten die Einsatzkräfte besonders vorsichtig sein, als sie Glutnester kontrollierte.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Auch die dadurch entstandene Schadenssumme muss noch ermittelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Logo