Betrunkener flüchtet von Unfallstelle und baut nächsten Unfall

Strafverfahren eingeleitet

Betrunkener flüchtet von Unfallstelle und baut nächsten Unfall

Auf der Flucht von einer Unfallstelle ist ein 26-Jähriger am späten Samstagabend in eine Ampelanlage in Langenlonsheim gerast. Das meldet die Polizei Bingen.

Zuvor wurden gegen 22:15 Uhr Anwohner in der Rheinstraße in Münster-Sarmsheim auf einen lauten Knall aufmerksam. Als die Anwohner nachschauten, stellten sie fest, dass ein Fahrzeug beim Rückwärtsfahren ein anderes Auto beschädigt hatte. Der 26-jährige Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Kurze Zeit später verursachte der 26-Jährige in Langenlonsheim an der B48 am Ortsausgang einen weiteren Unfall. Dabei krachte er gegen den Mast einer Ampelanlage. Nach dem Unfall war sein Auto nicht mehr fahrbereit. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass der 26-jährige Fahrer, ein „Führerschein-Neuling“, Alkohol konsumiert hatte.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Logo