Bahn: Streckensperrung zwischen Mainz und Koblenz

Einsatz am Bahnhof Gau-Algesheim

Bahn: Streckensperrung zwischen Mainz und Koblenz

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes ist die Strecke zwischen Mainz und Bingen derzeit gesperrt. Das meldet die Bahn.

Grund dafür ist ein Vorfall am Bahnhof in Gau-Algesheim, wie die Bundespolizei mitteilt. Dort trat gegen 8:20 Uhr eine zunächst unbekannte Flüssigkeit aus einem Kesselwagen aus. Die Freiwillige Feuerwehr vor Ort stellte schließlich fest, dass es sich dabei um Salzsäure handelt, die tropfenweise austritt. Der gesamte Bahnhof Gau-Algesheim wurde daraufhin geräumt und abgesperrt. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es keine verletzten Personen.

Einzelne Züge im Fernverkehr müssen nun umgeleitet werden und verspäten sich dadurch um etwa 30 Minuten. Die Halte in Bingen (Rhein) Hauptbahnhof und Boppard entfallen, wie die Bahn bekanntgibt.

Betroffen sind momentan alle ICE- sowie EC/IC-Züge auf dem Abschnitt Mainz – Bingen (Rhein) – Koblenz.

Update

Stand 17. November, 16:20 Uhr

Der Bahnhof Gau-Algesheim bleibt aufgrund von Abpumparbeiten am defekten Kesselwagen bis auf weiteres gesperrt. Der Zugverkehr ist weiterhin beeinträchtigt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Reisende werden gebeten, sich frühzeitig über Alternativrouten zu informieren.

Anwohner in Gau-Algesheim, die zwischen der L420 und der Bahnstrecke wohnen, sollten vorsorglich Fenster und Türen geschlossen halten. Auch der Aufenthalt im Freien soll vermieden werden, da es zu Geruchsbelästigungen kommen kann.

Da das Leck, aus dem Salzsäure austritt, nicht lokalisiert und behoben werden konnte, wird die Feuerwehr den Inhalt des Kesselwagens abpumpen. Aus Sicherheitsgründen und da mögliche weitere Schäden im Inneren des Kesselwagens nicht ausgeschlossen werden können, bleibt die Sperrung des Bahnhofs Gau-Algesheim bis auf weiteres bestehen. Wann die Arbeiten begonnen werden können, ist noch nicht bekannt.

Logo