Das ist der beliebteste Supermarkt in Mainz

Wir haben unsere Leser gefragt: „Welcher ist der beste Supermarkt in Mainz und Umgebung?“ – und hier ist das Ergebnis.

Das ist der beliebteste Supermarkt in Mainz

Es war eine fast unendliche Geschichte, doch im Juni wurde schließlich doch bekannt, wer den Real-Markt in Bretzenheim übernimmt: Kaufland eröffnet in dem Gebäude seinen zweiten Markt in Mainz. Viele Leser hätten hingegen lieber den ersten Globus in der Stadt gesehen. Doch wo gehen die Mainzer eigentlich am liebsten einkaufen? Wir wollten es genauer wissen. In unserer Umfrage haben wir euch mehrere große Supermärkte in Mainz und Umgebung zur Auswahl gegeben. Das ist das Ergebnis in umgekehrter Reihenfolge:

Platz 5: Tegut im Heiligkreuzviertel

Nach rund zwei Jahren Bauzeit eröffnete der Tegut-Supermarkt im Juni 2020 in der Hechtsheimer Straße. Die Filiale im Heiligkreuzviertel war damit der vierte Mainzer Standort von Tegut. Auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern werden insgesamt 20.000 Artikel angeboten, der Fokus liegt dabei auf Bio-Produkten. Eine Besonderheit des Marktes: die „Unverpackt-Station“. Für 5 Prozent unserer Leser ist der „Tegut“ im Heiligkreuzviertel der beste Supermarkt in Mainz.

Platz 4: Rewe Zollhafen

25.000 Artikel auf rund 2000 Quadratmetern: Das gibt es im größten Mainzer Rewe-Markt am Zollhafen. Der „Zollhafen“-Rewe ersetzte im November 2018 den gegenüberliegenden alten Rewe-Markt, der wiederum zum Getränkemarkt umfunktioniert wurde. Der neue Markt von Geschäftsführerin Semai Alkale war der erste Rewe in Mainz, der nach dem „Agenda 2020“-Konzept gestaltet wurde: Demnach wurde der Supermarkt in verschiedene kleine Ecken aufgeteilt. Jeder Bereich behandelt ein Thema für sich. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Drogerieabteilung, einen Bereich für Alkohol oder auch um eine Ecke mit Essen handeln. 9 Prozent unserer Leser gehen hier am liebsten einkaufen.

Platz 3: Kaufland Mombach

Der Kaufland in Mainz-Mombach eröffnete wie der Tegut im Heiligkreuzviertel mitten in der Pandemie – Ende März 2020. Damals war Klopapier-Hamstern noch das große Thema. In Mombach folgte Kaufland ebenfalls auf Real, alteingesessene Mainzer kennen noch den Vorvorgänger Esbella. Auf einer Fläche von 4300 Quadratmetern verkauft nun Kaufland seine Waren – und hat 13 Prozent unserer Leser überzeugt.

Platz 2: Globus in Rüsselsheim

Den zweiten Platz erreicht der einzige Markt in unserem Ranking, der sich nicht in Mainz befindet: der Globus in Rüsselsheim (25 Prozent). Viele Leser wünschen sich auch einen Globus-Markt in Mainz, hatten gehofft, dass Globus auf Real in Bretzenheim folgen wird – doch vergebens. Globus war schon seit 2007 an einer Neueröffnung im Wirtschaftspark Hechtsheim interessiert, wo heute das Einrichtungshaus Möbel Martin steht. Dieses Vorhaben scheiterte damals am Zentrenkonzept der Stadt Mainz.

Platz 1: Edeka Scheck-in Center Weisenau

Auch im heutigen Scheck-in Center in Weisenau befand sich bis 2014 ein Real-Markt. Nachdem der Markt entkernt und saniert wurde, eröffnete Edeka im Oktober 2016 das Center. Auf 6800 Quadratmetern werden dort etwa 50.000 Artikel angeboten. Im Jahr 2018 wurde der Markt zum besten Edeka Deutschlands gewählt. Und auch viele unserer Leser scheinen überzeugt zu sein: Für 36 Prozent ist das Scheck-in Center in Weisenau der beste Supermarkt in Mainz.

13 Prozent unserer Leser entschieden sich für „einen anderen Supermarkt“. Wo geht ihr am liebsten einkaufen? Schreibt es in die Kommentare!

Logo