Netto-Kunden rufen Polizei – gefährliche Raupe vor Supermarkt

Bereich neben Parkplatz abgesperrt

Netto-Kunden rufen Polizei – gefährliche Raupe vor Supermarkt

Mehrere Kunden des Netto-Marktes in Essenheim haben am Mittwochabend die Polizei gerufen, weil sie einen Eichen-Prozessionsspinner vor dem Markt gesehen hatten.

Die Polizisten entdeckten das Tier im Gebüsch neben dem Parkplatz. Zur Sicherheit der Passanten wurde der gesamte Bereich abgesperrt. Die Geschäftsleitung des Supermarkts und die Verbandsgemeinde Nieder-Olm wurden über die Entdeckung des Falters informiert.

Bei dem kleinen grau-braunen Tier handelt es sich um einen Nachtfalter, der zur Unterart der Schmetterlinge zählt. Gefährlich für den Menschen sind die kleinen Brennhaare der Larven, die bei Hautkontakt zu Reizungen oder Ausschlägen führen können.

Wer ebenfalls einen Eichen-Prozessionsspinner in Essenheim oder Umgebung entdeckt hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 oder der Verbandsgemeinde in Nieder-Olm unter der 06136/69-0 in Verbindung zu setzen.

Logo