Neues argentinisches Restaurant in der Altstadt

Ein Mix aus deutscher und lateinamerikanischer Küche - das war bisher das Angebot des Restaurants „Martinstube“ in der Altstadt. Warum der Besitzer nun das Konzept ändert, erfahrt Ihr hier.

Neues argentinisches Restaurant in der Altstadt

Eine Kombination aus deutscher und südamerikanischer Küche: Das war seit März 2019 das Konzept der „Martinstube“ in der Mitternacht. Damals hatte das Traditionslokal den Besitzer gewechselt (wir berichteten). Der gebürtige Argentinier Alejandro Arnaudo übernahm das Restaurant und auch den Namen „Martinstube“. Arnaudo ist schon länger in der Mainzer Gastronomie vertreten: Ihm gehörte auch das Lokal „El Sombrero“ in Mombach. Der Mittagstisch der „Martinstube“ umfasste seit März 2019 typisch deutsche Gerichte, abends gab es südamerikanische Spezialitäten. Doch jetzt ändert sich wieder etwas.

Neuanfang mit „El Argentino“

Denn die gemischte Speisekarte sei bei den Gästen weniger gut angekommen und habe bei Neukunden teilweise für Verwirrung gesorgt, so Arnaudo. Der erhoffte Andrang in der Martinstube blieb aus. Deshalb starten Arnaudo und seine Partnerin, die aus Peru stammt, einen Neuanfang. Unter dem Namen „El Argentino“ bietet das Paar jetzt Gerichte aus Argentinien und Peru an. Dazu gehören unter anderem Empanadas, Paella und typisch argentinisches Grillfleisch. Auch Weine aus Argentinen und Chile sowie Cocktails sind Teil der Karte.

Live-Musik und Lieferdienst geplant

Am Samstag den 7. März findet ab 19 Uhr die Eröffnung mit Livemusik statt. Arnaudo erklärt gegenüber Merkurist: „Wenn die Musik bei den Gästen gut ankommt, können wir uns durchaus vorstellen, ihnen regelmäßig Livemusik zu bieten.“ Auch die Zusammenarbeit mit einem Lieferdienst wie Lieferando ist geplant. Außerdem sagt Arnaudo: „Wir möchten ein günstiges Menü für Studenten anbieten, das aus einem Getränk und einem Hauptgericht besteht. Und wer bei uns seinen Geburtstag feiert, bekommt eine Geburtstagstorte aufs Haus.“

Im Moment sucht Arnaudo noch nach neuem Servicepersonal. Der 55-Jährige sagt: „Am liebsten bediene ich meine Gäste selbst am Tisch. Aber mit zunehmendem Alter und gesundheitlichen Schwierigkeiten kann ich das nicht mehr alleine stemmen.“

„El Argentino“ in der Mitternacht 18 öffnet dienstags bis freitags von 17 bis 23 Uhr, sonntags von 12 bis 17 Uhr. Weitere Infos findet Ihr hier und hier. (rk)

Logo