Mainz ist jüngste Stadt in Rheinland-Pfalz

Altersdurchschnitt in Rheinland-Pfalz gestiegen

Mainz ist jüngste Stadt in Rheinland-Pfalz

Mainz ist die jüngste Stadt in Rheinland-Pfalz. Das geht aus einer bundesweiten Auswertung des „Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft“ (GDV) hervor. Der Verband hatte dazu Daten der statistischen Landesämter ausgewertet.

Mit einem Durchschnittsalter von 41,5 Jahren im Jahr 2020 ist Mainz damit nicht nur die jüngste Stadt im Land, sondern zählt auch zu den zehn jüngsten Regionen in Deutschland.

Den höchsten Altersdurchschnitt in Rheinland-Pfalz hat der Landkreis Südwestpfalz inne (47,9 Jahre). Insgesamt lag der Schnitt im Land bei rund 45 Jahren. 1990 betrug das durchschnittliche Alter hier noch 39,3 Jahre. Auch bundesweit ist das Durchschnittsalter seit 1990 deutlich gestiegen: von 39,3 auf 44,6 Jahre.

Logo