Was hier gebaut wird

Zwei Jahre Bauzeit und Gesamtkosten von 24 Millionen Euro - doch was wird am Duesbergweg auf dem Uni-Campus gebaut?

Was hier gebaut wird

Wer derzeit auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität unterwegs ist, dem dürfte die tiefe Grube am Duesbergweg aufgefallen sein. Doch was wird hier gebaut? Das hat sich auch ein Merkurist-Leser gefragt.

Wie Markus Ramp, Sprecher des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) berichtet, wird hier eine zusätzliche Fernkältezentrale errichtet. „Besonders daran wird sein, dass das Gebäude im Hang verschwinden und von der Saarstraße aus nicht gesehen werden soll. Von dort wird man später nur einen grün bewachsenen Erdhügel erkennen.“

Mit dem Bau solle die Fernkälteversorgung für das gesamte Uni-Gelände erweitert werden. „Hierzu gehört auch die Modernisierung und Erweiterung der Fernkältetrasse, wofür in den Straßen neue Rohre verlegt werden“, so Ramp. Die Fernkälte sorge für die Klimatisierung der Gebäude auf dem Campus. „Darüber hinaus wird durch die Leitungen Kaltwasser transportiert, das zur Kühlung wissenschaftlicher Anlagen genutzt wird.“

Insgesamt dauern die Bauarbeiten auf dem Campus zwei Jahre. Die Gesamtbaukosten liegen laut LBB-Sprecher Ramp bei rund 24 Millionen Euro. (ms)

Logo