Gemeinsames Müllsammeln in Mainz

Am 19. März findet der Mainzer „Dreck weg-Tag“ statt. Organisiert wird die Aktion vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz.

Gemeinsames Müllsammeln in Mainz

Am 19. März findet der 21. „Dreck weg-Tag“ in Mainz statt. Zwischen 10 und 12 Uhr können Bürger in Kleingruppen Müll im Mainzer Stadtgebiet aufsammeln. Organisiert wird die Aktion vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz. Wer sich beteiligen möchte, kann sich bis zum 7. März über ein Formular auf der Website des Entsorgungsbetriebs, per E-Mail oder telefonisch anmelden.

Die Sammelsäcke werden vom Entsorgungsbetrieb bereitgestellt. Teilnehmer können sie am Standort des Entsorgungsbetriebs in der Zwerchallee, an den Wertstoffhöfen oder im Mainzer Umweltladen abholen. Die befüllten Säcke können dann am Mülltonnenstandplatz des Privatgrundstückes abgestellt werden, um von der Stadt abgeholt und entsorgt zu werden.

Während der Pandemie habe die Verschmutzung am Rheinufer und in den Grünanlagen zugenommen, wie der Entsorgungsbetrieb mitteilt. Neben Masken würden Pizzakartons und Getränkedosen einen Großteil des Mülls ausmachen.

„Junior-Dreck-weg-Woche“ ruft die Kleinsten zum Umweltschutz auf

In der Woche vor dem „Dreck weg-Tag“ findet ab dem 14. März die „Junior-Dreck-weg-Woche“ statt. Diese richtet sich an Kindertagesstätten, Schulen und Jugendgruppen. Mit eingereichten Projekten zum Thema „Müllsound - Abfall hörbar machen“ können die Gruppen zudem einen Geldpreis gewinnen.

Beide Aktionen finden unter Beachtung der aktuell geltenden Hygienemaßnahmen statt. Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) lobt das seit zwei Jahrzehnten bestehende Engagement zur Säuberung der Stadt. Die Aktion berücksichtige besonders Bereiche, die nicht vom Entsorgungsbetrieb gereinigt werden könnten, so Ebling. „Dies ist gemeinschaftlich gelebter Umweltschutz.“ Zudem appellierte er, Müll gar nicht erst achtlos wegzuwerfen. „Denn wer eine saubere Stadt will, sollte nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein.“

Der „Dreck weg-Tag“ wurde im Jahr 2000 unter dem Motto „Sauberes Mainz“ ins Leben gerufen. Jährlich sammeln rund 3000 Mainzer etwa 20 Tonnen Müll, wie die Stadt Mainz mitteilt. Zur diesjährigen Aktion seien bereits 4667 Bürger angemeldet, davon 280 Gruppen oder Einzelpersonen und 4387 Teilnehmer der „Junior-Dreck-weg-Woche“.

Logo