Person im Rhein löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Auch Rettungshubschrauber im Einsatz

Person im Rhein löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Eine Person, die im Rhein zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz geschwommen ist, löste am Samstagabend einen doppelten Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bodenheim / Nackenheim aus.

Wie die Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, wurde sie um 19:48 Uhr alarmiert, weil eine Person im Rhein treiben sollte. Die Person soll in Hessen ins Wasser gegangen sein. Daraufhin rückten die Rettungskräfte mit Einsatzfahrzeugen und einem Boot aus. Ebenfalls mit im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwehr Oppenheim. Auch die DLRG, der Rettungsdienst und die Polizei waren mit alarmiert und im Einsatz. Der Rettungshubschrauber Christoph 77 war im Anflug.

Kurz darauf kam die Entwarnung. Die Person soll auf rheinland-pfälzischer Seite aus dem Wasser gegangen sein. Daraufhin wurde der Einsatz abgebrochen. Doch nach wenigen Minuten wurde die Feuerwehr erneut alarmiert. Die selbe Person soll wieder zurück ins Wasser gelaufen sein und nun in der Fahrrinne in Richtung Nackenheim treiben.

Erneut brach die Feuerwehr zum Einsatz auf. Am Rhein wurde das Boot zu Wasser gelassen. Genau in diesem Moment erfolgte die Information, dass die Person wieder in Hessen aus dem Wasser gegangen ist. Die Polizei in Hessen konnte die Person stellen. Ermittlungen wurden aufgenommen. (nl)

Logo