„Stiller Polizeieinsatz“ in der Neustadt – was war da denn los?

Polizisten umstellen Gebäude

„Stiller Polizeieinsatz“ in der Neustadt – was war da denn los?

Am frühen Donnerstagmorgen konnte Merkurist-Leser Philipp in der Mainzer Neustadt seltsame Szenen beobachten. Der gesamte Block zwischen Kaiser-Wilhelm-Ring und Frauenlobstraße sei von mehreren Polizeiwagen umstellt gewesen, berichtet er in seinem Snip. Die Polizisten hätten lautlos an allen Ecken des Blocks gestanden. Doch was war da los?

Auf Merkurist-Anfrage bestätigt Polizeisprecher Matthias Bockius den von Philipp beschrieben Einsatz. „Gegen 2 Uhr hatten Zeugen einen Einbruch in ein Dönerrestaurant gemeldet“, erklärt er. Die Polizei umstellte daraufhin möglichst unauffällig das Gebäude, so Bockius. Die Beamten versuchten dadurch, einen möglichen Täter auf frischer Tat zu ertappen. Mit Erfolg: Auch dank der Hilfe eines Spürhundes konnte ein Verdächtiger (41) noch in der Küche des Imbisses festgenommen werden.

Der Täter war laut Polizeiangaben zuvor schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Logo