„Die Bauretter“: RTL II setzt Show mit Mainzer Rechtsanwältin ab

TV-Format lief acht Jahre auf Privatsender

„Die Bauretter“: RTL II setzt Show mit Mainzer Rechtsanwältin ab

Der Privatsender RTL II stellt seine Sendung „Die Bauretter“ mit der Mainzer Rechtsanwältin Manuela Reibold-Rolinger ein. Das bestätigt die Anwältin, die ihre Kanzlei in Bodenheim hat, auf Anfrage von Merkurist. Das Medienmagazin „DWDL.de“ hatte als erstes darüber berichtet.

„Nerv“ der Zuschauer getroffen

Wie Reibold-Rolinger gegenüber Merkurist sagt, habe sie erst am Dienstagmorgen vom Aus der Show erfahren. Sie finde es schade, dass die Show nicht fortgesetzt werde, sei aber insgesamt nicht enttäuscht. „Nach acht Jahren ‘Bauretter’ und fast fünfzig abgedrehten Folgen überwiegt die Dankbarkeit, in einem sehr engagierten Team für ein TV-Format mit echtem Mehrwert für den Zuschauer mitgewirkt zu haben.“ Ob als Handwerker, Architekt oder Anwältin, für alle sei das eine wirklich großartige Erfahrung gewesen und das Feedback der Zuschauer zeige, „dass wir den Nerv getroffen haben“, so Reibold-Rolinger. Das Thema Bauen und Wohnen sei so aktuell wie nie.

Auf Facebook habe sie bereits viele Rückmeldungen von Zuschauern erhalten, die das Aus der Show sehr bedauern, sagt Reibold-Rolinger. Nun blickt die Rechtsanwältin nach vorne. „Ich bin derzeit schon in Gesprächen mit anderen Sendern für neue Formate.“ Mehr verraten könne sich aber noch nicht.

Das Aus der Show begründete RTL II gegenüber „DWDL.de“ mit „programmstrategischen Gründen“. Einige bereits aufgezeichnete Folgen der Show werden in diesem Jahr aber noch ausgestrahlt.

Hintergrund

In der Show halfen Rechtsanwältin Reibold-Rolinger und Architekt John Kosmalla Bauherren, an deren Häusern Mängel festgestellt beziehungsweise deren Häuser nicht fertiggestellt wurden.

(ps)

Logo