OB Ebling: „Die Fastnacht kann man nicht absagen“

Fastnacht absagen oder nicht? Dazu gibt es geteilte Meinungen. Nun äußert sich der Mainzer OB in einem Interview mit Deutschlandfunk.

OB Ebling: „Die Fastnacht kann man nicht absagen“

Wird die Mainzer Fastnacht trotz Corona-Krise stattfinden? Fragt man Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), erhält man ein klares „Nein“ (wir berichteten). Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hingegen kann sich eine Fastnacht grundsätzlich vorstellen - allerdings nicht in gewohnter Form. „Es wird einen Karneval, wie wir ihn kennen, dieses und nächstes Jahr nicht geben.“

Nun hat sich der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) in einem Interview mit Deutschlandfunk zur Situation geäußert. Und sagt klar: „Fastnacht kann man nicht absagen, Fastnacht ist Brauchtum, Fastnacht steht in jedem Kalender, ich kann es nicht einfach rausstreichen.“ Ihm sei klar, dass es keine Fastnacht unter den gewohnten Umständen werden könne. „Wir wissen auch: 8000 Menschen auf dem Schillerplatz in Mainz, dicht gedrängt, das wird es ganz sicher nicht geben können. Aber wir müssen auch Fastnacht in Möglichkeiten kleiden wie andere Dinge auch.“ Es sei die Aufgabe, zu überlegen, wie es gehen würde.

Ins Spiel bringt Ebling dabei Open-Air-Sitzungen und einen virtuellen Rosenmontagszug. „Vielleicht ist es ein Rosenmontagszug so wie es einen Gutenberg-Marathon immerhin virtuell gab.“ Hier hätten für einen guten Zweck Menschen mitgemacht, und es sei am Ende sogar noch ein stattliches Sümmchen für eine Initiative herausgekommen.

Ebling bleibe bei diesem Thema „ein bisschen stoisch“. „Ich finde, man muss natürlich sehr gut überlegen, was geht und wie es geht, aber nicht einfach zu sagen: Stopp, alles das, was ihr die vielen Jahre zuvor gemacht habt - das wird es alles nicht geben.“ Sicherlich werde es nicht die Möglichkeit geben, sich draußen mit Hunderttausenden zu treffen. „Aber vielleicht wird es die Möglichkeit geben, sich draußen mit Hunderten zu treffen unter den entsprechenden Bedingungen und trotzdem eine schöne Zeit zu erleben“, so der Mainzer OB abschließend.

Das gesamte Interview könnt Ihr hier nachhören und nachlesen. (mo)

Logo