DB Cargo: Protest gegen geplanten Abzug von 150 Mitarbeitern in Mainz

Von Mainz in den Ruhrpott soll es bald für rund 150 Mitarbeiter von DB Cargo gehen. Doch die Beschäftigten wehren sich gegen die Entscheidung des Unternehmens und rufen nun zum Protest in der Mainzer Altstadt auf.

DB Cargo: Protest gegen geplanten Abzug von 150 Mitarbeitern in Mainz

Noch im September hat DB Cargo angegeben, 500 Arbeitsplätze von Frankfurt nach Mainz zurückzuholen. Wie die Güterverkehrschefin der Deutschen Bahn, Sigrid Nikutta, damals sagte, sei Mainz das Herz des Güterverkehrs, und deshalb sollten auch alle wieder am Herzen zusammenziehen. Doch jetzt gibt es Ärger. Denn rund 150 Mitarbeiter sollen nun doch nicht nach Mainz mitgehen. Stattdessen sollen sie noch in diesem Jahr nach Duisburg wechseln. Dagegen formiert sich jetzt Widerstand.

Protest in Mainz

Wie ein Mainzer Mitarbeiter von DB Cargo gegenüber Merkurist sagt, sollen die Beschäftigten in das neue „Operation Center“ (OC) in Duisburg wechseln. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert nun Klarheit von DB Cargo. Denn laut Angaben der Betroffenen können die Arbeiten, die von ihnen im OC ausgeführt werden sollen, auch sehr gut im Home-Office erbracht werden, so wie es aktuell bereits geschieht. Niemand müsse deswegen Hunderte Kilometer umziehen, gibt die EVG zu bedenken.

Doch wie der Mainzer Mitarbeiter sagt, stelle DB Cargo momentan auf stur und fordere, dass die Mitarbeiter ihre Arbeit in Präsenz vor Ort in Duisburg erledigen. Viele der betroffenen Beschäftigten seien jedoch im Raum Mainz familiär verwurzelt oder hätten ein Haus gekauft, so dass sie ein Umzug hart treffen würde. Wie die Gewerkschaft nun zu bedenken gibt, könnte möglicherweise eine Reihe von Mitarbeitern, die nicht umziehen wollen, das Unternehmen verlassen. Es drohten somit Verluste an Know-how und Qualität, die DB Cargo erst einmal auffangen müsste.

Um ihren Unmut über das Vorgehen von DB Cargo nun Ausdruck zu verleihen, will die EVG „ein deutliches Zeichen setzen“ und ruft in Mainz am Mittwoch (2. Februar) zum Protest „gegen einen Umzug, der nicht sein muss“ auf. Der Protest findet vor der DB Cargo-Zentrale in der Rheinstraße in der Zeit von 8 bis 10 Uhr statt.

Logo