Mainzerin bei neuer Datingshow am Start

Wer hier Pech hat, der fliegt - und zwar durch eine Falltür. In der neuen RTL-Show „Date or drop“ werden unliebsame Dates direkt ausgesiebt. Die Mainzerin Miri Leonardo hat sich dem TV-Format gestellt und erlebte eine „spezielle Situation“.

Mainzerin bei neuer Datingshow am Start

Seinen Dating-Partner einfach versenken – was viele nach einem gescheiterten Date am liebsten machen würden, geht in der neuen RTL-Datingshow „Date or drop“ wirklich. Mit dabei in dieser verrückten Show ist am Freitagabend die Mainzerin Miri Leonardo.

Wie die Künstlerin, die gerade an ihrer Musik-Karriere arbeitet, gegenüber Merkurist sagt, sei dieses nicht ganz alltägliche TV-Format eine coole Erfahrung und einmal wirklich etwas anderes. „Das war schon alles sehr lustig“, sagt Miri Leonardo.

So läuft die Show

In der von Sophia Thomalla moderierten Show bekommen zwei Singles (männlich und weiblich), genannt die Picker, nacheinander die Chance, in vier Spielrunden aus jeweils zehn Dates ihren Traumpartner zu finden. Das Spezielle an der Show ist, dass die Picker bei allen Spielen mit dem Rücken zu ihren potenziellen Dates stehen. Sie entscheiden letztlich nur aufgrund von Antwort und Stimme. Hören sie etwas, das ihnen nicht gefällt, lassen sie ihr potenzielles Date kurzerhand per Knopfdruck durch eine Falltür verschwinden. So können sie nach und nach aussieben, bis der oder die „Eine“ übrigbleibt.

Dann gibt es aber noch eine ganz entscheidende Wendung. Denn zum Ende der Show wird der Spieß umgedreht. Die Plätze werden getauscht, und die letzte Entscheidung trifft das ausgewählte Date. Er oder sie kann den Picker, der ihn/sie ausgewählt hat, tatsächlich daten – oder sich dazu entscheiden, den Picker per Falltür in den Keller zu befördern, um anschließend selbst als nächster Picker weiterzumachen. Dann stünden dem Picker selbst zwölf neue Singles zur Verfügung.

„Spezielle Situation“ für die Mainzerin

Was genau in der Show passiert, darf die Mainzerin vorab noch nicht verraten. Dennoch kann sie einen kurzen Ausblick geben. „Es gab mit einem Typen eine ganz spezielle Situation“. Die Zuschauer sollten sich eben überraschen lassen, was da auf sie zukommt, erzählt Miri Leonardo. Von den Dreharbeiten zur Show könne sie nur Gutes erzählen, und auch der Kontakt zu Moderatorin Sophia Thomalla sei sehr angenehm gewesen. Auch wenn es in der Eile der Zeit nur zu einem „Small-Talk“ gereicht hat, habe sie sich sehr darüber gefreut, sagt Miri Leonardo.

Ob die Mainzerin letztlich tatsächlich an ihr Date kommt, und ob sie vielleicht sogar „Picker“ ist, können Interessierte am Freitagabend auf RTL sehen.

„Date or drop“ kommt am Freitag (12.11.) um 23 Uhr auf RTL und ist danach auf dem Streaming-Portal RTL+ (ehemals TVNow) abrufbar.

Logo