Überfall auf Kiosk: Betreiber (31) mit Schreckschusswaffe verletzt

Ein Tatverdächtiger in Mainz-Kostheim gefasst

Überfall auf Kiosk: Betreiber (31) mit Schreckschusswaffe verletzt

Ein 31-jähriger Kioskbetreiber ist am Freitagabend in Ginsheim-Gustavsburg bei einem Überfall auf seinen Laden mit einer Schreckschusswaffe verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

Der Überfall ereignete sich wenige Minuten vor 21 Uhr in der Darmstädter Landstraße. Die beiden männlichen Täter betraten den Kiosk und riefen „Überfall“. Zudem bedrohten sie den Kiosk-Betreiber mit einer Schreckschusswaffe.

Als es zu einem Gerangel kam, gab einer der Täter einen Schuss aus der Schreckschusswaffe ab, der den 31-Jährigen leicht verletzte. Dann flüchteten die beiden Täter ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Bei einer eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte ein 15-jähriger Tatverdächtiger in Mainz-Kostheim festgenommen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun weiter.

Logo