Ohne Schuhe gefahren: Mann (60) verursacht heftigen Unfall in Mainz-Kastel

Hoher Sachschaden

Ohne Schuhe gefahren: Mann (60) verursacht heftigen Unfall in Mainz-Kastel

Einen Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro hat ein 60-jähriger Mann aus Mainz-Kastel am Donnerstagabend verursacht. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Gegen 19:45 Uhr befuhr der Kasteler mit seinem Pkw die Wiesbadener Straße in Mainz-Kastel, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er einen am Fahrbahnrand geparkten BMW, der wiederum auf einen davor geparkten Dacia geschoben wurde.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten zunächst fest, dass der 60-Jährige keine Schuhe trug und einen desorientierten Eindruck machte. Er gab an, dass er nur kurz bestelltes Essen holen wollte und aufgrund der kurzen Fahrtstrecke auf die Schuhe verzichtet habe. Weiterhin räumte er ein, Medikamente genommen zu haben. Für die nun fällige Blutprobe wurde der Mann auf das Polizeirevier verbracht.

An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei erklärt, können Medikamente wie andere berauschende Mittel die Fahrtüchtigkeit beeinflussen.

Logo