Coronavirus: 18 Urlauber positiv getestet

„Es gilt, größte Vorsicht walten zu lassen“

Coronavirus: 18 Urlauber positiv getestet

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen meldet über das Wochenende acht Neuinfektionen im Landkreis Mainz-Bingen und 18 neue Fälle in der Stadt Mainz. Unter den aktuell 26 Neuinfektionen sind 18 Reiserückkehrer.

Auch aus diesem Grund hat sich das Gesundheitsamt zusammen mit der Stadt Mainz dazu entschieden, am Haus der Kulturen der Malteser in Weisenau (Wormser Straße 201) eine Teststation für Urlauber, die im Ausland waren, – insbesondere Reiserückkehrer aus Risikogebieten – einzurichten. Die Teststation lief am vergangenen Wochenende bereits im Probebetrieb. Rund 50 Abstriche wurden dabei gemacht.

Am Montag ließen sich schon über 100 Menschen auf das Corona-Virus untersuchen, teilweise kamen die Urlauber direkt von der Autobahn auf das Gelände am Haus der Kulturen gefahren. Derzeit sei die Kapazität auf etwa 150 Tests ausgelegt, sagt Gesundheitsamtsleiter Dr. Dietmar Hoffmann. Die Ergebnisse der Tests können innerhalb von 24 Stunden online abgerufen werden.

Insgesamt gibt es in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen 1200 Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Davon kommen 465 positiv getestete Personen aus dem Landkreis Mainz-Bingen, 735 aus der Stadt Mainz.* Der für das Gesundheitsamt zuständige Dritte Beigeordnete Erwin Malkmus resümiert: „Leider hat sich in dieser Woche auch bei uns bestätigt, was sich bereits bundesweit abgezeichnet hat. Die Fallzahlen sind um fast 30 neue Corona Fälle gestiegen. Ein großer Teil sind Urlaubsrückkehrer, aber auch immer wieder unabhängige Fälle, die auftauchen. Deshalb gilt es umso mehr, größte Vorsicht walten zu lassen und Abstand sowie Hygienevorschriften einzuhalten.“

*Die Zahlen spiegeln den Stand von Sonntagabend (19 Uhr) wider. (pk)

Logo