Polizei kündigt Corona-Kontrollen an Silvester an

Einsatzkräfte wollen „konsequent einschreiten“

Polizei kündigt Corona-Kontrollen an Silvester an

Die Mainzer Polizei will an Silvester verstärkt kontrollieren, ob sich alle an die geltenden Corona-Regeln halten. Die Streifen wollen vor allem an Plätzen Präsenz zeigen, an denen traditionell viele Feiernde zusammenkommen.

Bei Verstößen werde „konsequent eingeschritten und diese unterbunden“, so das Polizeipräsidium Mainz in einer Mitteilung am Donnerstag. An Silvester werde auf den Dienststellen eine maximale Anzahl an Einsatzkräften zur Verfügung stehen, erklärt Pressesprecher Rinaldo Roberto auf Merkurist-Anfrage. Auch Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik und Technik werden vor Ort sein und die Ordnungsbehörden unterstützen.

Auch auf mögliche Aktionen von Gegnern der Corona-Maßnahmen wolle man reagieren, so Roberto. „Wir sind ständig auf Versammlungen und Ansammlungen vorbereitet und können sehr kurzfristig reagieren.“ Derzeit seien der Polizei aber keine geplanten Aktionen bekannt.

Außer Mainz gehören zum Einsatzgebiet des Polizeipräsidiums auch Worms, die Landkreise Alzey-Worms, Mainz-Bingen und Bad Kreuznach. Im Donnersbergkreis umfasst die Zuständigkeit die Verbandsgemeinden Kirchheimbolanden, Eisenberg und Göllheim. Auch in Teilen des Landkreises Birkenfeld werden die Beamten Kontrollen durchführen.

Welche Regeln an Silvester gelten, lest ihr hier:

Logo