Mainzer OB äußert sich zu Absage des Rosenmontagszugs

Fastnacht werde nicht abgesagt

Mainzer OB äußert sich zu Absage des Rosenmontagszugs

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) hat sich am Donnerstag zu der Absage des Rosenmontagszugs geäußert. Er stehe voll hinter der Entscheidung des Mainzer Carneval-Vereins (MCV).

„Die erneute Absage des Rosenmontagszuges ist sehr schmerzlich, wir bedauern dies zutiefst“, so Ebling in einer Mitteilung. Gleichzeitig verstehe er aber auch die hohe Verantwortung der Veranstalter. „Wir können die Absage daher absolut nachvollziehen und tragen diese Entscheidung mit.“

Es gelte dennoch: „Die Fastnacht wird nicht abgesagt – auch wenn der Rosenmontag fehlen wird. Ich bin sicher, dass aus den Vereinen wieder Geistesblitze erwachsen werden, damit wir Saalfastnacht dann mit neuen Formaten erleben können. Und vielleicht kommt der erfindungsreiche MCV ja auf ein paar alternative Ideen, mit denen wir das Brauchtum Fastnacht feiern können.“

Logo