Coronavirus: 13 Neuinfektionen in Mainz

Nur eine Neuinfektion in Mainz-Bingen

Coronavirus: 13 Neuinfektionen in Mainz

In der Stadt Mainz haben sich 13 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert (Stand: Donnerstag um 19 Uhr). Das meldet das Gesundheitsamt Mainz-Bingen.

Die hohe Zahl an Neuinfektionen ergebe sich durch die positiven Tests von 13 Personen, die derzeit in der Housing-Area in Gonsenheim untergebracht sind. Dabei handelt es sich um Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Allianzhaus.

Nach den ersten positiven Tests in der Unterkunft waren weitere Bewohner in der Housing-Area in Quarantäne gebracht worden – und zunächst negativ getestet. Nachtestungen ergaben nun die positiven Ergebnisse, so das Gesundheitsamt. Weitere Tests stehen am Sonntag an, die Ergebnisse werden am späten Montagnachmittag erwartet. Dann entscheiden Gesundheitsamt und Stadt über das weitere Vorgehen in den drei Häusern.

Insgesamt wurden damit 1079 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet: 651 in Mainz und 428 im Landkreis Mainz-Bingen (plus 1). Bereits genesen sind 937 (+3) Personen in Mainz und Mainz-Bingen, aktuell infiziert 89.

Im Landkreis Mainz-Bingen gab es in den letzten sieben Tagen damit eine Neuinfektion pro 100.000 Einwohnern. In Mainz sind es 25. Die kritische Marke liegt bei 50. Im Landkreis gab es bisher 26 Todesfälle, in Mainz 27. (mm)

Logo