Weniger Neuinfektionen in Mainz und Mainz-Bingen

Wochenvergleich zeigt positive Tendenz

Weniger Neuinfektionen in Mainz und Mainz-Bingen

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat in Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen abgenommen – das zeigt der Wochenvergleich, den die Kreisverwaltung nun veröffentlicht hat.

Demnach hatte es zunächst vom 19. bis 26. März 104 neue Corona-Fälle gegeben. Den bisherigen Höhepunkt erreichte die Region vom 27. März bis 2. April mit 199 Fällen. In der Woche vor Ostern (3. bis 9. April) waren es 188 Neuinfizierte – und über die Ostertage (10. bis 16. April) schließlich nur noch 126 Fälle.

„Der Vergleich mehrerer Tage gibt einen besseren Überblick als nur von Tag zu Tag zu schauen, denn hier schwanken die Zahlen doch sehr“, sagt Erwin Malkmus, der als Beigeordneter im Landkreis Mainz-Bingen für das Gesundheitsamt zuständig ist. So wurden über Ostern nur wenige neue positive Fälle gemeldet, während am Donnerstag die Zahl wieder auf 41 Neuinfektionen nach oben schnellte. Am heutigen Freitag wurden 23 neue Fälle gemeldet.

Ob aus der Tendenz ein richtiger Trend werde, müssten die nächsten Tage zeigen: „Wir beobachten das sehr genau. Die Zeit für eine Entwarnung ist jedenfalls noch nicht gekommen“, so Malkmus. Der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Dietmar Hoffmann, sagt: „Auch wenn erkennbar ist, dass die Schließungen und Kontaktverbote der vergangenen Wochen wirken, müssen wir noch abwarten ob es auch ein nachhaltiger Effekt ist.“

Als positives Signal nannte Hoffmann auch die Zahl der Wiedergenesenen. Von den insgesamt 719 positiven getesteten Menschen haben mit 425 fast zwei Drittel die Quarantäne oder das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Aber: „Es ist wichtig, dass wir uns weiterhin an die Vermeidung von Kontakten und die Hygienevorschriften halten“, so Malkmus und Hoffmann. Vor allem im Hinblick auf die jetzt angekündigten Lockerungen mit Öffnung kleinerer Läden sollte die Bevölkerung weiter wachsam bleiben und die Vorgaben beachten.

Zahlen insgesamt

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen meldet derzeit 719 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Davon kommen 326 (+10) Personen aus dem Landkreis Mainz-Bingen und 393 (+13) aus der Stadt Mainz. Insgesamt verließen bereits 425 (+19) einst positiv auf das Coronavirus getestete Personen die Quarantäne wieder. Das Gesundheitsamt bestätigte bisher insgesamt 18 (+3) Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus, davon neun (+2) im Landkreis Mainz Bingen und neun (+1) in der Stadt Mainz neun. Die Zahlen spiegeln den gestrigen Stand von 19 Uhr. (mo)

Logo