Supporters Mainz fordern Unterbrechung der Bundesliga-Saison

Statement: „Fußball ohne Fans ist kein Fußball!“

Supporters Mainz fordern Unterbrechung der Bundesliga-Saison

Der Fanzusammenschluss Supporters Mainz fordert in einer Mitteilung eine Unterbrechung der aktuellen Bundesligasaison. Derzeit finden alle Bundesligaspiele wegen des Coronavirus ohne Zuschauer statt (wir berichteten).

Im Statement der Supporters heißt es unter anderem: „Wir sind uns alle einig, dass die Gesundheit eines jeden Einzelnen über allem steht und es oberste Priorität ist, diese mit allen Mitteln zu schützen. Entsprechend können wir die Entscheidung der Stadt Mainz, alle (Sport-) Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern einzuschränken, nachvollziehen. Dennoch ist es fraglich, ob solche Einzelmaßnahmen der Sache gerecht werden.“

Aufgrund der Kurzfristigkeit sei es einigermaßen verständlich, dass der Spieltag am kommenden Wochenende vor leeren Rängen stattfindet. Kein Verständnis habe man aber für die Entscheidung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), den Ligabetrieb auch darüber hinaus ohne Zuschauer in den Stadien fortzusetzen. „Kleinere Vereine – zu denen wir auch unseren 1. FSV Mainz 05 zählen – sind auch auf die Zuschauereinnahmen von Spieltag zu Spieltag angewiesen. Diese sind gar teilweise existenzieller Bestandteil der Einnahmen“, heißt es weiter. Zudem hätten viele Fans bereits Geld in Dauer- oder Tagestickets investiert und somit auch ein Recht darauf, ihre Mannschaft spielen zu sehen.

Andere Verbände wie der italienische Fußballverband oder die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) würden eine bessere Herangehensweise an den Tag legen. So hat die DEL bereits die Saison ohne feststehenden Meister abgebrochen. „Entscheidungsspiele, das Saisonfinale und überhaupt Spiele in Stadien ganz ohne Fans sind keine Alternative – Fußball ohne Fans ist kein Fußball! Die Supporters Mainz fordern daher eine Ligapause statt Fußballspiele ohne Fans.“ (df)

Logo